normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Studien in der Region

Gastrointestinale Stromatumoren (GIST)

ICD-Code
C49

Die Gastrointestinalen Stromatumoren (Abk. GIST) sind die häufigsten mesenchymalen (das heißt vom Bindegewebe ausgehenden) Tumoren des Magen-Darm-Traktes und machen insgesamt 1 bis 3 % aller Tumoren in dieser Körperregion aus. Bis Mitte der 1990er Jahre wurden die GIST-Tumoren noch zu den Tumoren, die aus den Muskelzellen entstehen, gezählt.
Diese Tumoren sind in ihrer Bösartigkeit unklar. Sie metastasieren selten in die Lymphknoten. Manche Autoren gehen davon aus, dass 50 % der Patienten bereits bei Diagnosestellung Metastasen in Leber oder Bauchfell, seltener auch in Lunge oder Knochen aufweisen. Die Plausibilität dieser Zahlen ist jedoch zu bezweifeln, niedrigere Metastasierungsraten sind wahrscheinlicher und Gegenstand aktueller Forschung.



[zurück]